Früherkennung ist deine Entscheidung

Brustkrebs-Früherkennung ist wichtig. Denn Brustkrebs ist immer noch die häufigste Krebsart – wobei die Überlebensrate 82 % bezogen auf zehn Jahre beträgt. Vor allem wenn Brustkrebs in einem frühen Stadium erkannt wird, gibt es gute Chancen auf Heilung. Jede Frau entscheidet jedoch selbst, wie sie mit der Früherkennung umgeht. Umso wichtiger ist es, ein hohes Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln und somit die evtl. gefährlichen Veränderungen in der Brust rechtzeitig wahrzunehmen.

82
%

Überlebensrate, vor allem dank frühzeitiger Erkennung


Früherkennung hilft.

Regelmäßiger Selbstcheck stärkt das Brustbewusst­sein

Regina Halmich
Regina Halmich, Boxweltmeisterin von 1995 bis 2007, unterstützt Pink Ribbon Deutschland schon seit vielen Jahren als Botschafterin für mehr Brustkrebs-Früherkennung. Auch sie hat in ihrem Freundeskreis Berührungspunkte zum Thema Brustkrebs. Daher ist es ihr eine Herzensangelegenheit, möglichst viele Frauen zu ermutigen, sich mit dem Selbstabtasten vertraut zu machen und ärztliche Früherkennungsangebote wahrzunehmen.

Die bewusste Wahrnehmung der eigenen Brust und des eigenen Körpers ist eine wirkungsvolle Form der Früherkennung von Brustkrebs, die jede Frau mit wenig Aufwand selber durchführen kann. Circa 80 Prozent der Brustkrebsfälle werden diagnostiziert, weil Frauen selbst eine Veränderung ihrer Brust feststellen.

Nimm die Früherkennung in die Hand und mach regelmäßige Selbstchecks.

Auf folgende Veränderungen solltest du achten:

Schmerzen an einer Stelle der Brust
Wenn die Haut wie Orangenhaut aussieht oder anschwillt
Einziehen der Brustwarze
Die Größe der Brust verändert sich
Hautrötungen (teils aussehend wie Schorf), die nicht abklingen
Knötchen in der Achselhöhle oder der Brust
Flüssigkeitsaustritt aus der Brustwarze
Veränderungen der Brustwarze
Eine Brust verformt sich beim Heben der Arme anders als die andere

Wichtig: Nicht jede Veränderung bedeutet sofort Brustkrebs. Die Ursache dafür können bspw. auch Zysten sein. Trotzdem solltest du jede Veränderung oder tastbaren Knoten von einem Arzt abklären lassen.

Unser Tipp für eine fachgerechte Abtastung:

fachgerechte Untersuchung

Hier findest du eine professionelle Anleitung zur Taktilen Selbstuntersuchung der Brust (ATS) von zertifizierten Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen (MTUs) von discovering hands®.

Zur professionellen Anleitung

Gehe den Schritt zur Brustkrebs-Früherkennung

Neben einer wiederholenden Selbstabtastung ist die regelmäßige Kontrolle durch den Arzt unabdingbar, denn nur ein Experte kann eine verlässliche Diagnose stellen. Also gehe zum Arzt und lass dich untersuchen – für deine Gesundheit.

Gute Ansprechpartner findest du auch in den zertifizierten Brustzentren in ganz Deutschland. Eine Übersicht von Brustzentren in deiner Nähe erhältst du hier:

Übersicht zertif. Brustzentren

Werde Botschafterin von
#brustbewusst

Sei brustbewusst und mach einen kleinen Schritt mit großer Wirkung.


Teile das Video von Regina Halmich unter deinen Freundinnen, damit auch sie brustbewusst werden

Sei brustbewusst und lass das Selbstabtasten zu deiner monatlichen Routine werden.


Teile das Video von Regina Halmich unter deinen Freundinnen, damit auch sie brustbewusst werden

Unterstütze das wichtige Engagement von Pink Ribbon Deutschland:

Unterstützen Spenden Shop
Pink Ribbon Deutschland